Aktuelles aus dem Allgäu


                                                
          


  
Der Allgäu Kiosk - immer aktuell
Morgens einen Blick in die Presse werfen, das Wichtigste und weniger Wichtige erfahren und das gleich
aus zehn Zeitungen und Magazinen. Nur wer sich aus verschiedenen Quellen informiert, ist richtig informiert.
Der Allgäu-Kiosk - modern und immer aktuell. 


 

Aktuell

Die patriotische Rede von US-Präsident Donald Trump - auf deutsch
Über diese Rede wurde viel geschrieben und viel kritisiert.
Ex-Chefredakteur Tiedje: "Katastrophale ARD/ZDF-Berichterstattung".
Was hat der Präsident den Amerikanern wirklich gesagt?
Hier der vollständige Text, bezogen auf Deutschland.



Am 28. Februar feiern wieder die lustigen Landfrauen

Zu einem Magnet haben sich die traditionellen Feiern der Landfrauengruppe in Winterstetten entwickelt.
Nächster Termin: Dienstag, 28.02.2017. Wer zu spät kommt, findet kaum Platz im Bürgersaal.

              

                                                      
Das große Allgäu-Buch
"Adelegg-Impressionen"


Schöne Bilder und kleine Geschichten aus dem Herzen des Allgäus.
Eine Reise rund um die Adelegg, einem der schönsten Wander- und
Urlaubsgebiete in Deutschland.
 

                    

 
 

Foto-Pirsch in die Sonne von Marrakesch
 Die Foto-Freunde-Isny machen am 31.03.2017 wieder
eine Fotopirsch
zu Samira.   >>Reiseinfo 

 

 

 

 


 

Foto-Impressionen 2016    

     
Erste Winter-Impressionen im November            Bergkapelle. Stille Andacht         Wir staunten über den "Supermond"



Winterfreuden im Skigebiet Eschach         
    
Auf der "Sonnenterrasse" des Allgäus, wenige Kilometer
östlich des Kreuzthals, liegt auf 1.000 Meter Höhe das

Skigebiet-Eschach.
Fünf Schneekanonen, 4 Schlepplifte,
mehrere KinderSeillifte,
"Funsport" und die Skihütte
"Gletscheralp" erfreuen kleine und große Wintersportler.
  >>>aktueller
Schneebericht





2017 ist das Lutherjahr
Die Rolle von Isny
während der Reformation
Im Jahre 1517 schlug Martin Lu
ther seine 95 Thesen an die Schlosskirche in
Wittenberg.
Rechtzeitig zum 500-jährigen Luther-Jahr kam ein interessantes
Buch aus dem Druck: 
"
Die Feuerschreiber". Autorin Claudia Schmid las in der
IGEL-Buchhandlung Isny aus diesem
historischen Roman vor.  Er beschäftigt
sich mit den Vätern der Reformation, Martin Luther und Philipp Melanchthon
und e
in Kapitel widmete die Autorin der
> mittelalterlichen Reichsstadt Isny.



 

Zum Allgäu gehören Kühe
. . . auf der Weide oder als Gruß per Postkarte  
 

   
        


 
 
  

 


Altersarmut in Deutschland
Griff nach der Altersvorsorge der Rentner
       
Millionen Rentner werden um ihre Altersvorsorge betrogen, erhalten zunehmend geringere Renten,
die in Höhe der Grundsicherung liegen und werden auch noch diskriminiert

      

                 

 

"Warum hassen unsere Politiker das deutsche Volk?" fragt ein Blogger im Netz
Betriebsrenten: Wie der Staat abkassiert
"Erst angelockt, dann abgezockt"
protestierte
im Oktober 2015 Matthias Birkwald (MdB) im
Deutschen Bundestag gegen die Abzocke bei Rentnern. Die "Volksvertreter" von SPD und GRÜNE,
auch der CDU, bedauerten dies. Sie wollten
das "fragwürdige Gesetz prüfen". Den Antrag Nr. 18/6364,
der das Abzocken der Rentner stoppen sollte, lehnten sie aber ab. Dabei hätte die Rücknahme des
ungerechten GMG-Gesetzes für die 8 Mio. Rentner nur 2,6 Mrd. Euro bedeutet.
        Betriebsrentner werden also weiterhin zur Kasse gebeten. Wer
zum Beispiel lebenslang in eine
Lebensversicherung oder Betriebsrente fürs eigene Haus im Alter einzahlte, wird mit doppelten Sozial-
beiträgen bis rd. 40.000 Euro abkassiert. Kurz darauf diskutierten dieselben Politiker eine weitere
Kürzung bei Rentnern durch späteren Renteneintritt und Besteuerung der Renten. Die Rentner, ihre Wähler,
verhöhnten Sie dann sogar mit der Verabschiedung neu
er Haushaltsposten über 1,7 Mrd. für die afghanische
Armee,
1 Mrd. für die korrupte Regierung in Kabul (RTL), 3,5 Mrd. Euro für die "Bildung von Flüchtlingen"
in Deutschland und lt. Zeit-online will der
Bund weitere 93 Mrd. Euro für die Aufwendungen einer
"Willkommenskultur" für Flüchtlinge zur Verfügung stellen.

Abgeordneten-Pensionen steigen rasant
Gleich
zeitig genehmigen sich die Staatsdiener selber eine Erhöhung ihrer eigenen
Pensionen um 10 Prozent
(Ex-Minister Eichel/SPD auf 14.550 €, Joschka Fischer/
GRÜNE 9.520 € plus Nebeneinkünfte). Sie verabschiedeten weiterhin eine
Sonderregelung für ihre Hinterbliebenen. Danach erhalten viele Beamtenwitwen,
die nie gearbeitet oder in eine Altersvorsorge eingezahlt haben, mehr Geld, als
manche Rentnerin nach 45 Jahren Arbeit. Vom EU-Establishment in Brüssel
wird das mit gigantischen Summen für Pensionen sogar noch getoppt.
Seit Jahren protestieren Rentner vor dem Reichstag in Berlin gegen diese Ungerechtigkeiten und
gegen Altersarmut.
Junge Deutsche würden erschrecken, wenn sie nur einen Blick auf ihren eigenen
Rentenbescheid werfen.

     
ARD-plusminus und die MDR-Umschau berichteten über die Hintergründe dieses Skandals


Burgfest auf der Alt-Trauchburg
Jedes Jahr im August findet auf der Alt-Trauchburg das Burgfest statt.
Nach dem Gottesdienst in der
Burgkapelle gibt es den Frühschoppen 
und danach ein umfangreiches Unterhaltungsprogramm mit histori-
scher Musik, Wahrsagerinnen, Gauklern und allerlei für den Gaumen. 

 


 Im Mai ist wieder Markttreiben in Schmidsfelden

       
Das traditionelle Markttreiben ist
am zweiten Sonntag im Mai, dem 13. und 14.05.2017. Kunsthandwerker stellen aus,
Glasmacher zeigen Kunstwerke aus Glas und Alphornbläser spielen auf.
www.schmidsfelden.net/de

Schönen Glasschmuck gibt es im Oberhaus  www.schmuck-stueck.com/  




 
                           

Unsere Welt          

 

 

Europäischer Rat beanstandet deutsche Presseberichte
Fragwürdige Berichterstattung über Flüchtlinge

Die Berichterstattung deutscher Medien wurde vom Europäischen Rat beanstandet.
Anlaß waren zuletzt
Berichte über Flüchtlinge und Migranten, über Straftaten in Köln, Berlin
und anderen Städten. Es sind
aber auch Berichte über die EU-Schuldenpolitik, die angeblich
"alternativlose EU-Griechenlandrettung",
wo in Wirklichkeit  Superreiche und Politiker das
Land plündern und Milliarden der Hilfsgelder für Banken und fürs Militär ausgegeben werden.
"Die Medien tragen eine wichtige Verantwortung", heißt es in der EU-Entschließung Nr. 13961.
"Sie sollen objektiv, rechtzeitig und wahrheitsgemäß über Tatsachen berichten. Die Wahrheit
sollen sie wegen politischer Korrektheit oder Partei-Interessen nicht vor der Öffentlichkeit
verbergen".
Die Medien tun das nicht. Sie berichten oft nicht "objektiv, rechtzeitig und wahrheitsgemäß".

Statt Information und Fakten
versteigern sich einige sogar in Hetz- und Hasskampagnen.

 
         
Eine Vielzahl von Veröffentlichungen beschreibt die Entwicklung in Deutschland und kritisiert einseitige Berichterstattung  

 
                  
Erschreckende Aufnahmen und fragwürdige Medienberichte.
                                                      ARD-Hasskommentar?
Beantragen so "Schutzsuchende" Gastrecht, Asyl und Sicherheit?
     



 Die Flüchtlingskrise - der deutsche Asyl-Wahnsinn       
 

Auf der Suche nach einem besseren Leben
"Ihr bekommt ein Auto, ein Haus, 6.000 Euro und einen guten
Job". Das hat man ihnen erzählt. Sie glauben, Deutschland
sei ein sehr reiches Land, das ihnen ein Leben im Wohlstand
bieten kann.
Von der Wirklichkeit werden sie oft bitter enttäuscht.
Millionen Flüchtlinge mit falschen Hoffnungen nach Europa
zu holen, ist der falsche Weg.
"Richtige Hilfe wäre eine Art
Marshalplan,
Hilfe im Heimatland", meint Gerd Müller (CSU).

 

Mit dem Reizwort "Wir-schaffen-das" zahlt Deutschland Milliarden. Wofür?
Deutschland hilft den wirklich schutzsuchenden Flüchtlingen. Die meisten Migranten aber
sind Wirtschaftsflüchtlinge, auf der Suche nach einem besseren Leben, ohne Anspruch auf Asyl.
Mit einem Bruchteil der Gelder, die wir zahlen, so Entwicklungsminister Gerd Müller (CSU),
könnten wir für sie in ihren Heimatländern Infrastrukturen, Häuser und Existenzen aufbauen.  

Wer soll das bezahlen?
Die Verschuldung Deutschlands steigt Tag für Tag.
Bezahlen werden dies einmal unsere Kinder und die
Rentner. Selbst wenn wir ab sofort jeden Monat
1 Milliarde Euro tilgen, dauert es bis zum Jahre 2184,
um den Schuldenb
erg abzutragen.   





Links-Grüne Nachrichten
Die meisten Journalisten sind "Grüne"     


Einbruch, Diebstahl, Betrug, Drogenhandel, Vergewaltigung - sogar Mord.
Die Medien
berichten entweder gar nicht (FAZ), einseitig oder bringen gleichge-
schaltete Nachrichten. Die öffentlich-rechtlichen ARD & ZDF verbreiten zu oft
subjektive Meinungen, statt neutraler Information.
In den ARD/ZDF-Talkshows
Maischberger/Illner/Anne-Will/Plasberg/Lanz/Jauch, die bis zu 200.000 Euro pro
Sendung kassieren, fallen die Moderatoren ihren Gesprächspartnern oft mit
Fangfragen
ins Wort und versuchen, ihnen ihre meist links-grün gefärbten,
persönlichen Ansichten
und dem Prinzip "4-gegen-1" überzustülpen.
Lieblingsgegner sind bayerische Politiker und die AfD.
Mit seriösem Journalismus,
den die Zuschauer auch noch bezahlen, hat das nichts mehr zu tun.
Dazu FOCUS-
Herausgeber
Helmut Markwort: "Die meisten Journalisten sind Wähler der Grünen".
Das spiegele sich auch
in der Auswahl der Themen und Nachrichten wieder.
 
Wer das Problem anspricht und nicht dem Mainstream folgt, wird vom links-grünen
Establishment in die rechte Ecke gestellt, als Populist,
Nazi aus "Dunkel-Deutschland"
beschimpft. Politiker schrecken selbst davor nicht zurück, unliebsame Kollegen oder
Chefredakteure wie Nikolaus Brender (ZDF) abzusetzen.  

 


       



  
Aus dem Buch "Adelegg-Impressionen"
Viele schöne Fotos und kleine Geschichten     
              

          
        


Romantische Bergmesse im Kuhstall. Auf der Alpe Wenger Egg wird jedes Jahr das traditionelle Bergfest gefeiert.
Während in den vergangenen Jahren die Bergmesse am Hofkreuz der Alpe abgehalten wurde, zog man im vorigen Jahr in den Kuhstall
der Alpe. Regen hatte die Verlegung erforderlich gemacht, aber der geräumige Stall gab der Messe eine urige, besondere Atmosphäre.
Anschließend gab es den Frühschoppen mit der Musikkapelle Wengen und das Bergfest mit Trachten-, Sing- und Instrumentalgruppen.




20 Jahre Senioren Winterstetten
"Aktiv, lebensfroh und im Herzen jung" 
Eine Gruppe aktiver Senioren organisiert sich in einem 400-Seelen-Dorf in Harmonie,
Lebensfreude, gegenseitiger Unterstützung und Achtung. Vielleicht ein Vorbild für
andere Gemeinden, die Interessen ihrer älteren Mitbürger in diesem Sinne wahrzunehmen.


 


 

Neue Adelegg Panoramakarte in Weitnau 

     
Neben dem historischen Amtshaus informiert eine neue Panoramakarte die Touristen





Man schreibt wieder Postkarten
Adeleggcards, KUHcards,  Ansichtskarten unserer Heimat

KUHcards ++ Kreuzthal ++ Glashütte Schmidsfelden ++ Eschach ++ Leutkirch ++ Wengen ++ Alt-Trauchburg
30 schöne Ansichtskarten des Allgäus im eleganten DIN-Lang-Format (Porto -,45 €). Muster gratis

          

Erhältlich im örtlichen Buchhandel, bei den Touristinfos oder von der Redaktion.                                                     © Copyright Volker Fieber



   Der Kommentar

   
          von Volker Fieber, freier Journalist, 08.01.2015  

  

                        "Die Meinungs- und Pressefreiheit 
                         ist ein Kernelement unserer freiheitlich-demokratischen Kultur"
   
 
 

           
Die Mitglieder eines Vereins sollten sich eigentlich kennenlernen dürfen          Kommt ein Hirsch in die Redaktion
Adelegg-Sitzung 2013: "Die Namen unserer Mitglieder geben wir an Mitglieder nicht heraus,
auch nicht an Kandidaten zur Vorstandswahl. Wem das nicht passt, der kann den Vorstand
ja verklagen". >> mehr unter Kreuzthaler-Nachrichten Nr. 31/34/35                                       
                                     
  
aus Kreuzthaler-Nachrichten 35/2014   
                                                                                                                                                                                         
KN-Satire


 

      
Ausflugsziel Schneider's Brotzeitstube     Neue Kapelle am Ulmerthal                    Opernabende in Isny       
 

 
Die Adelegg im Herzen des Allgäus 
Bildvortrag im Gasthaus "Zur Säge" in Emerlanden   

 




Schöne Prospekte der Allgäuer Heimat


                                             

Ortsprospekt ++ Wildkräuterwanderung ++ Freizeitpark ++ Dorfgasthaus Kreuz ++ Karl-Bernhart-Weg ++  Senioren Winterstetten
Muster gratis    © Copyright Volker Fieber, Journalist




 

Hier gibt es richtig Geld . . .
obwohl Deutschland hoch verschuldet ist

   




Hier gibt es nochmals Geld für jedermann

Jeder Bürger mit einer guten und
nachhaltigen Projektidee kann eine
Förderung aus Steuergeldern als Beitrag  
"zur Regionalentwicklung" beantragen.

 






Fördergelder für unsere Gourmets - kein Witz

"Das Beste aus der Region
für die Gourmets der Region!"







Fördergelder
gegen die angebliche "Überwaldung & Verödung" unserer Heimat.
Ein "Netzwerk Kreuzthal" soll das mit Fördergeldern und Spenden
verhindern und angeblich auch noch die "kleinteilige Landwirtschaft" stärken







Fördergelder für
LandZunge RegioSchmecker Allgäu-Oberschwaben
Für die Ermittlung "geschmacklich herausragender Produkte"
gibt es Fördergelder von der EU, vom Land und vom Bayerischen
Staatsministerium.



 

 

 



Wir danken den Leserinnen und Lesern für die Hinweise und interessanten Artikel,
bitten aber um Verständnis, wenn wir nicht jeden Beitrag in der Veröffentlichung aufnehmen.

Redaktionsteam
Kreuzthaler Nachrichten